Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies. Ok Cookies erlauben Cookies ablehnen

Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies, aber wir respektieren die momentan aktivierte "Do Not Track" Einstellung Ihres Browsers! Ok

Der Kanton Bern braucht eine zukunftsorientierte und nachhaltige Raumpolitik, um Bern als Wirtschafts- und Wohnstandort zu stärken. Dazu braucht es die Zusammenarbeit von privaten, halbprivaten und öffentlichen Körperschaften und gemeindeübergreifende Kooperationen. 

Die Projektegruppe «Raumordnung» von Fokus Bern, bestehend aus Raumordnungsexperten sowie Berner Unternehmerinnen und Unternehmer, setzt sich intensiv mit der Frage einer wirksamen Raumpolitik auseinander. Dabei steht nicht die eigentliche Raumplanung im Vordergrund, vielmehr sollen Optimierungspotenziale identifiziert und die Raumordnung dynamisiert werden. 

Fokus Bern adressiert folgende Hauptthesen und Forderungen für eine erfolgreiche Raumpolitik: 

  • Verdichtung fördern und Ausnutzungsziffern erhöhen
  • Bestehende Gewerbeareale konsequent nutzen und neue schaffen
  • Funktionale Räume definieren und Kooperationen stärken
  • Prozesse optimieren bei der Entwicklung und beim Verkauf von Bauland (z.B. durch den kombinierten Projekt- und Investoren-Wettbewerb)

Weitere Überlegungen und Forderungen:
Positionspapier Raumordnung
 
Parteispitzentreffen zum Thema Raumordnung
Im Rahmen der von Fokus Bern organisierten Parteispitzentreffen war die Raumordnung ein Hauptthema 2016. Die Parteipräsidentinnen und Parteipräsidenten einigten sich auf vier zentrale Grundsätze und entsprechende Forderungen.

Gemeinsame Eckwerte in der Raumordnung

zum Anfang der Seite